JobMaker

JobMaker
Perspektive, Beruf, Zukunft

Das Heiner Janik Haus bietet im Rahmen seines JugendBildungsCampus mit dem JobMaker eine Kurzzeitmaßnahme der beruflichen Qualifikation mit dem erweiterten Fokus auf die Bewältigung individueller Hemmnisse.  Sie gewährleistet pädagogische Unterstützung und Orientierungshilfe für Jugendliche mit spezifischen Bedarfen um in eine, für sie geeignete Anschlussmaßnahme, Praktikum oder Ausbildung zu kommen.

Der JobMaker ist eine, am Einzelfall orientierte, tagesstrukturierende und fachpraktisch ausgerichtete Coaching- und Qualifizierungsmaßnahme. Sie bietet sowohl kultursensible, psychosoziale Begleitung, berufsrelevante Qualifizierung als auch gezielte Unterstützung bei Bewerbungsverfahren, mit dem Ziel
sich nachhaltig in den Arbeitsmarkt integrieren zu können. Dabei will sie vor Ort bestehende Lücken schliessen und offene Anlaufstelle für Jugendliche und junge Erwachsene sein.

Lage und Struktur des JugendBildungsCampus bietet den Teilnehmenden einen geschützten Rahmen und einen struktur- und haltgebenden Tagesablauf u.a. durch künstlerisch-handwerkliches Arbeiten in den hauseigenen Werkstätten.

Mit einem breiten Angebot an klassisch „handwerklich-technischen“ Werkstätten und inkreativ-handwerklichen Medienbereichen knüpfen wir an aktuelle Berufsfelder und Ausbildungsberufe an und binden dabei neue digitale Technologien mit ein.

Angebot/Leistungen

  • Vertiefung vorhandener Interessen / Stärken – Potenzialanalyse
  • Vertiefung handwerklicher Fertigkeiten und berufsrelevanter Schlüsselqualifikationen
  • Annäherung an Strukturen eines Arbeitsalltags
  • Einzelcoaching bei der beruflichen Orientierung und im Bewerbungsverfahren
  • Anbindung, Vernetzung mit Ausbildungsbetrieben, weiterführenden Stellen
    und landkreiseigenen Praktika- und Ausbildungsbörsen.
  • Bewerbungstraining analog und online, EDV-Kompetenzen
  • Psychosoziale und psychoedukative Unterstützung
  • stärkenorientiertes Abschlusszertifikat
  • Fachkompetente Werkstattleiter*innen mit pädagogischer Erfahrung
  • Einstiegsbegleitung zum Wechsel in die Anschlussmaßnahme,
    Praktika oder Ausbildung nach Bedarf

Umfang
Maßnahme à 8 Wochen je TN, mit Möglichkeit zur Verlängerung
5 Tage à 7 UE und gemeinsamer Mittagspause
Einstieg jederzeit möglich.

Koordination
In Kooperation mit Eltern, Lehrer*innen, Berufseinstiegsbegleiter*innen, Jugendsozialarbeiter*innen der Landkreisschulen
sowie Betreuer*innen der Jugendhilfe und des Jobcenters.