Allgemein

Der JugendBildungsCampus
Ein besonderer Ort zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit

im Kontext Beruf und Perspektive

Von der Schule in den Beruf……
In einer sich stetig verändernden Arbeitswelt brauchen junge Menschen Unterstützung.
Erfahrungen in der Berufsbildungsarbeit zeigen, dass viele Jugendliche und junge
Erwachsene mit individuellen Schwierigkeiten ein bedarfsgerechtes Angebot benötigen,
um den Übergang Schule-Beruf erfolgreich bewältigen zu können.

Die zunehmende Digitalisierung in allen Lebensbereichen sowie neue Arbeitsformen
fordern Flexibilität und ständige Weiterentwicklung .
Zusätzlich stellt ein rasanter und tiefgreifend gesellschaftspolitischer Wandel nicht nur
Heranwachsende vor immer komplexere Aufgaben.
Neue Skills, neue Formen des Denkens und Handelns sind gefordert.

Für viele Jugendliche und junge Erwachsene mit individuellen Schwierigkeiten
bedarf es eines niedrigschwelligen Angebotes, um den Übergang Schule–Beruf
erfolgreich bewältigen zu können. Das Heiner Janik Haus bietet als zertifizierte
Bildungseinrichtung mit dem JugendBildungscampus einen besonderen Lernort
der beruflichen Qualifikation mit Fokus auf indviduelle Entwicklung.

Lage und Struktur des JugendBildungsCampus bietet den Teilnehmenden einen
geschützten Rahmen und einen struktur- und haltgebenden Tagesablauf.

Mit einem breiten Angebot an klassisch „handwerklich-technischen“ Werkstätten und in
kreativ-handwerklichen Medienbereichen knüpfen wir an aktuelle Berufsfelder und
Ausbildungsberufe an und binden dabei neue digitale Technologien mit ein.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Aktuelle Maßnahmen / Angebote 2022

Schüler*innenbetriebspraktika
Praxiswoche Berufe kompakt

Seit Frühjahr 2021 bieten wir pädagogisch begleitete Betriebspraktika für ein bis zwei
Wochen für Schüler*innen ab der Jahrgangsstufe 7.

Ein erfolgreiches Praktikum bedeutet für uns, nicht nur Möglichkeiten zu schaffen die
eigene Selbstwirksamkeit positiv zu erfahren, sondern auch etwas Neues kennen zu lernen und mit neuen Technologien in Berührung zu kommen. So können eigene Interessen und Stärken erkundet und die eigenen Vorstellungen zu möglichen Berufsfeldern erweitert und überprüft werden. Positive Erfahrungen machen zudem Mut die nächsten Schritte allein zu
gehen.


JobMaker
Perspektiven, Job, Zukunft

Der JobMaker ist eine, am Einzelfall orientierte, tagesstrukturierende und fachpraktisch
ausgerichtete Coaching- und Qualifizierungsmaßnahme. Sie bietet sowohl kultursensible,
psychosoziale Begleitung, berufsrelevante Qualifizierung als auch gezielte Unterstützung
bei Bewerbungsverfahren, mit dem Ziel sich nachhaltig in den Arbeitsmarkt integrieren zu
können. Dabei will sie vor Ort bestehende Lücken schließen und offene Anlaufstelle für
Jugendliche und junge Erwachsene sein.
Umfang
Maßnahme à 8 Wochen je TN mit Möglichkeit zur Verlängerung
5 Tage à 7 UE + gemeinsame Mittagspause
Einstieg jederzeit möglich.


Ansprechpartnerin
Monika Stoll
T: 089_12 11 467-23
M: 0177 49 53 800
m.stoll@jbs-am-tower.de