Israel Jugendkulturaustausch 2019

Kultur, Sprache, Menschen

für Jugendliche und junge Erwachsene
zwischen 16 und 24 Jahren

Dauer: jeweils ca. 11 Tage für Hin- und Rückbegegnung
Veranstaltungsort: Ibillin / Israel und JBS am Tower Oberschleißheim.
Finanzierung: Der Austausch wird finanziell unterstützt. Eigenanteil 550 Euro für beide Begegnungen incl. der Flüge
Ansprechpartnerin: Elli Lenhardt, Bildungsreferentin
Telefon: 089 / 121 14 67-0
Mail: e.lenhardt@kjr-ml.de

 

 

Israel, das Land zwischen Jordan und Mittelmeer weckt viele Assoziationen.
Durch verschiedenste Medien scheint uns Israel vertraut und durch die politischen Entwicklungen gleichzeitig unwirklich fremd.
Seit mehr als 10 Jahren pflegen der KJR München- Land und das Dorf Ibillin im Norden Israels, etwa 20 km nordöstlich von Haifa, eine enge Partnerschaft. Jährlich besuchen bayerische TeilnehmerInnen arabische Jugendliche und umgekehrt. Jugendliche begegnen einander in beiden Ländern wie in einer großen globalen Familie.
In Deutschland wohnen alle Teilnehmenden gemeinsam in einem Selbstversorgerhaus und organisieren ein gemeinsames Leben.

Mögliche Themenschwerpunkte:
  • Familientage in beiden Ländern
  • Sprachanimation in Deutschland und Israel
  • Jerusalem und Klagemauer
  • Gedenkstätte Yad Vashem
    UNESCO Weltkulturerbe in Haifa
  • Basar in Israel
  • Oase Ein Gedi und Totes Meer
  • Workshop zum Thema Menschenrechte
  • Arabisch essen – bayrisch essen
  • City-Rallye München
  • Bergtour mit Hüttenübernachtung in den bayerischen Bergen
  • Lagerfeuer, Grillen, Chillen
Aktuelle Termine 2019

Zu Gast sein in Israel
Vom 15.04. – 24.04.2019 fliegt ihr nach Israel, wohnt
dort u.a. in Gastfamilien und erhaltet einen
umfangreichen Einblick in Kultur, Land und Leute.

Gastgeber sein in Bayern
Vom 07.08. – 16.08.2019 kommen die israelischen Jugendlichen nach München. Ihr wohnt gemeinsam
in der JBS am Tower und erkundet die gemeinsame Geschichte, sowie München und die Umgebung.

Jetzt anmelden! 2019 Israel JA Flyer Download

Der Austausch wird gefördert und finanziell unterstützt vom Landkreis München, dem Bayerischen Jugendring, dem Bezirksjugendring Oberbayern sowie ConAct.